Kinder und Jugendliche haben einen Anspruch auf Eingliederungshilfe gem. § 35 a wenn,

– ihre diagnostizierte seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von der für ihr Lebensalter typischen Entwicklung abweicht und

– daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist oder sie von einer solchen Beeinträchtigung bedroht sind.

Ziele:

►Gemeinsames Erarbeiten von individuellen Zielen

►Vorhandene Ressourcen erkennen und nutzen

►Förderung und Unterstützung von Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit

►Unterstützun und Beratung beim Aufbau sozialer Kontakte

►Kooperation mit anderen Institutionen und Fachdiensten

PRIMUS e.V. | primus@praxis-primus.de