Begleiteter Umgang 

Die gesetzliche Grundlage wird im § 1684 BGB (Umgang des Kindes mit seinen Eltern) und im §1685 BGB (Umgangsrecht der Großeltern, Geschwister, Stief- und Pflegeeltern) geregelt.

Es ist ein Angebot zur Regelung und Umsetzung des Umgangsrechts und die Hilfe bei hochstrittigen oder problembelasteten Trennungen und Scheidungen.

Der Begleitete Umgang ermöglicht es Kindern, auch in schwierigen Situationen mit beiden Eltern Kontakt zu halten.

Er ist auch eine Möglichkeit zur Kontaktanbahnung bei Kindern, die einen Elternteil schon längere Zeit nicht gesehen haben.

PRIMUS e.V. | primus@praxis-primus.de